Projekt "Narindra"

Narindra kam in den OP Vorraum und lächelte mich sanft an.

“Narindra, freust du dich auf deine OP? Du kannst dann bald deinen Kopf bewegen beim Spielen.  Freust du dich? Ist es nicht ein Traum?”

Schüchtern schaute sie mich an und sprach leise:
“Ich freue mich sehr aber…. aber das ist nicht mein Traum.”

“Hmm, was ist denn dein Traum?”

“Ich möchte zur Schule gehen”.

Mit ihrem 5 jungen Jahren inspirierte sie mich unglaublich.
Blitzschnell wurde das neue Projekt in meinen Gedanken geplant, während wir Narindra für die Vollnarkose vorbereiteten.

Narindra lebte mit schwerster Bewegungseinschränkung durch Verbrennungsnarben alleine im Busch, ohne Eltern!
Nun seit 2018 und einigen Operationen ist ihre Bewegung schon weit verbessert und Narindra kann nun ihren Traum leben, die Schule!

Durch die iHelp e.V. Patenschaft für nur 25.-Eur im Monat kann Narindra nun in die Schule gehen und ist in betreuter Umgebung in der Stadt.
Bitte helfen auch Sie mit einer kleinen Spende diesen Kindern die Zukunft zu ermöglichen.

Das Projekt "Narindra"

Das Projekt "Narindra" ist durch die enge Zusammenarbeit mit der gleichnamigen Mrs Narindra, eine madagassische Hebamme von der MHM (Mobile Hilfe Madagaskar) zur Stande gekommen. Neben ihrer normalen Tätigkeit kümmert sie sich seit 2015 in ihren Abendstunden (19-21Uhr) um elternlose Kinder, die kein richtiges Zuhause haben. Das Ziel ihres "Kid Clubs" ist einfach nur den Kindern das Gefühl zu geben geliebt zu werden. Mit Tanzen, Singen oder Geschichten erzählen sowie gemeinsamem Essen verbringen sie einsame Stunden der Nacht in Ambovo.

Am 19.11.2018 war es dann soweit: wir konnten endlich 12 interessierte Kinder in die jeweilig angebrachte Schule einzuschulen, unter ihnen ein 10 jähriges Mädchen bei einer Taub/Stummen Schule. Mrs Narindra kümmert sich selbst um das Wohlbefinden der Kinder und Frau Dr. Erdmann's Monitoring findet einmal im Jahr, meist im Februar -März vor Ort statt.

Die Kosten pro Kind und pro Jahr inklusive Schulgebühren (z.Zt.  210.) und Unterkunft beträgt € 300.- Zusätzlich bekommt Mrs Narindra für ihre harte und verantwortungsvolle Arbeit € 600.- im Jahr. Dies wird allein durch Spendengelder ermöglicht!

 

Weitere Projekte

Run4Fun

Im Verlauf unserer Arbeit bei iHelp e.V. sahen wir viele Kinder, die von ganzen Familien von weit her zu uns gebracht wurden, um eine Behandlung für das Krankheitsbild „Klumpfüße" und damit die Chance auf eine gesunde körperliche Entwicklung zu erhalten. Hieraus ist nun das Projekt „Run4Fun entstanden, das neue Möglichkeiten schaffen soll.

Schule für Kinder

Mit nur 300.- Eur pro Jahr können wir ein Kind in die Schule bringen. Die Kosten beinhalten Schulgebühr, Schulmaterial, Verpflegung.
Für 25.- Eur monatlich ist auch die Patenschaft für ein Kind möglich, mit den alle Kosten abgedeckt sind.